5 Tipps im August

Dienstag, 30. August 2016 |

Ich hatte mir ja an sich vorgenommen, nun jeden Monat einen kleinen Rückblick online zu stellen... Da ich im August irgendwie total wenig gebloggt habe, gibt es diesen Monat keinen klassischen Rückblick, sondern 5 (Klick)-tipps für Euch. :)
Ich warne Euch vor, dieser Beitrag wird ziemlich Rosa / Mädchenmäßig :D

1. JO & JUDY

rosegoldene Postkarte

Für viele von Euch dürfte dieser Name ein Begriff sein - falls nicht, habt ihr bisher etwas verpasst :) Vielleicht kennt der eine oder andere noch den Blog Odernichtoderdoch von Joana. Daraus sind mittlerweile zwei wunderschöne Papeterie-Marken entstanden - Odernichtoderdoch und Jo & Judy. Mich spricht insbesondere das Design von Jo & Judy an, wo es unter anderem diese wundervollen Glitzerpostkarten gibt. Außerdem ist gestern der Vorverkauf für zwei neue Kalender gestartet, davon habe ich mir einen bereits gesichert. Schaut auf jeden Fall mal im Onlineshop vorbei: <<zu Jo & Judy>>

2. Essie - Gelcouture

Essie Gel Couture sheer

Ich liebe Nagellack und Nägel lackieren, aber eine Sache die mich wirklich nervt ist das ständige Nach-lackieren. Ich hab einfach keine Lust, alle zwei Tage meine Nägel neu zu machen. Daher bin ich ein großer Fan  von den Gel-like Nagelläcken, die es seit kurzem von mehreren Marken zu kaufen gibt. Der Nachteil - die meisten dieser Marken haben die Lacke nur in Farbe, nicht aber in nude/ French Tönen. Ich war super happy, als ich diesen Lack von Essie entdeckt hab: ein zartes rosa, was fast sheer aussieht und perfekt fürs Büro ist! Einfach kurz lackieren, mit dem Gel Topcoat versiegeln und der Nagellack hält wirklich lange! Probiert ihn mal aus, wenn ihr das ewige Nachlackieren auch nicht abkönnt... 

3. Pop by Stella McCartney

Pop by Stella McCartney

Im Rahmen eines Produkttestes durfte ich das neue Pop Parfum von Stella McCartney zusammen mit Freunden genau unter die Lupe nehmen. Ich hatte das Parfum vorher noch nie getestet und war daher umso begeisterter - der Duft ist süßlich-frisch und weder zu aufdringlich noch zu neutral. :) Die perfekte Mischung eben. Es gibt ihn zum Beispiel bei Douglas, probiert ihn doch einfach auch mal aus, wenn ihr das nächste Mal in einer Filiale seid. :)

4. Kreativladen Holzwurm

Bestellung bei Kreativladen Holzwurm

Der nächste Tipp dürfte insbesondere für die Fotografen unter Euch interessant sein: ich habe nämlich vor Kurzem bei Kreativladen Holzwurm bestellt. Dort gibt es unter anderem diese wunderschönen CD Hüllen, die liebevoll gebastelt werden und nach den eigenen Wünschen umgesetzt werden. Ich habe zwei verschiedene Hüllen bestellt - eine für Hochzeiten und eine für "normale" Shootings und bin total begeistert. Meine nächste Bestellung wird nicht lange auf sich warten lassen. Falls ihr auch noch schöne Verpackungen sucht, solltet ihr euch den Onlineshop mal genauer anschauen: <<HIER>>.

5. Hochzeitsfotos

Foto von Ehering als Detail

Ich habe im Juli und August wieder einige Hochzeiten fotografiert und einige Ergebnisse gibt es auf meiner Homepage zu sehen. Ich werde auf meinem Blog keine Hochzeitsfotos zeigen, deshalb wenn dann auf meine Homepage gehen, um die Fotos anzuschauen: <<MEINE HOMEPAGE>>.

Linktipps auf anderen Blogs

Kim & Saskia

Samstag, 27. August 2016 |

Freundinnen Fotoshooting
emotionales freundschaftsfoto von Mädels
Freundinnen Fotoshooting in Osnabrück
Portrait von Frau in der Stadt
Freundinnen Portrait mit Glasfront
 Auf den Bildern: Kim & Saskia // Fotos & Bearbeitung: Ich

Wer den ersten Teil des Shootings noch nicht gesehen hat, kann sich den <<hier>> nochmal anschauen (ist schon ein bisschen her, dass ich das gepostet habe).

Gastbeitrag: Sarah - Let it go

Mittwoch, 24. August 2016 |


„Und ich wusste, es ist an der Zeit, diese vollgepackte Truhe zu schließen und ihr den Rücken zu kehren. Den Schlüssel an einem sicheren Ort zu hinterlegen; ein Ort, bei dem ich wusste, ich werde ihn nie mehr aufsuchen.

                                                                                                                          
Sie ist randvoll und schwer, diese Truhe. Ihr Inhalt ist von unschätzbarem Wert und doch wiegt sie zu schwer um sie weiterhin mit sich zu tragen. Und nun ruht sie dort, an dem einen Ort, mit ihrem prachtvollen Schatz. Dieser schimmert hell und glänzend, und doch auch verblasst und gezeichnet von feinen Flecken. Diese Truhe beherbergt vieles und scheint eine endlose Tiefe zu haben. Sie hat sich all dem angenommen, was es Wert ist, aufbewahrt zu werden, sei es schlecht oder gut, prägend oder ereignislos: Tränen der Freude und Wut, Worte der Liebe und des Hasses, Lachen der Glückseligkeit und des Verachtens, Umarmungen der Zärtlichkeit und der Verzweiflung, Blicke der Nähe und der Leere, Küsse der Liebe und des Lebewohl,… . Was sie einmal eingeschlossen hat, gibt sie nicht mehr her. 




Und immer wieder ist da dieses Kribbeln im Bauch, diese Aufgeregtheit wenn man sich vor ihr niederkniet und es kaum erwarten kann, ihren Deckel zu öffnen und in dem Schatz rumzuwühlen und alles noch einmal aufleben zu lassen: Diese eine Umarmung, die am besten nie hätte enden sollen; dieser besondere Urlaub mit den Liebsten; der schreckliche Streit mit einer Wendung im Leben; den einen besonderen Brief, der mittlerweile tausend Falten hat; diesen einen lustigen Moment; den anderen Moment, der alles veränderte; dieses fröhliche und lauthalse Lachen, was heute noch in den Ohren klingelt; die vielen Fotos, die die Zeit stehen lassen; der Gedanke, der einen lange auf Trab hielt; die Entscheidungen die über alles und nichts entschieden haben; dieser Schmerz, der tief sitzt; das Buch, das mittlerweile einen brüchigen Rücken hat; diese Erinnerungen an Menschen, die dich für lange Zeit begleiteten;… .  
                                                                                     


Trotz all dieser wertvollen Einzelheiten, wiegt diese Truhe zu schwer, um weiter mit auf Reise zu gehen. Es ist Zeit, sie ziehen zu lassen. Los zu lassen. Sie so ruhen zu lassen wie sie ist. Und einfach das neue Gefühl der Leichtigkeit und der Freiheit zu genießen.“

wie immer: 
Text: Sarah
Bilder: ich

Da müsste Musik sein wo auch immer Du bist

Montag, 15. August 2016 |

Fashionfotografie in Osnabrück
emotionales Portrait mit Gegenlicht
langes rotes Kleid mit wehendem Stoff
Shooting mit rotem Kleid
ausdrucksstarkes Portrait mit Gegenlicht
 Auf den Bildern: Charlene // Fotos & Bearbeitung: Ich

Mal wieder seit Ewigkeiten nicht gebloggt. Ich kann nur sagen - ich gelobe Besserung... :) Ich hab leider immer noch unglaublich viel zu tun, aber auch unglaublich viel zu berichten und zu zeigen. Jetzt sitze ich gerade vor dem PC, schaue meine Lieblingssportart bei Olympia und bearbeite Bilder. Denn dafür habe ich im Moment - gezwungener maßen - viel Zeit, im Gegensatz zu selbst Sport machen. Ich habe nämlich seit anderthalb Wochen einen Außenbandriss und bin jetzt erst einmal "ruhig gestellt". Das ist wortwörtlich "dumm gelaufen" - denn ich bin einfach so umgeknickt und das Band war gerissen (was ich leider erst 5 Tage später wusste, aber das nur so am Rande :D). 
Abgesehen davon gibt es aber auch einige schöne Sachen, auf die ich mich wirklich freue. Ich habe nämlich mal wieder Urlaub gebucht und werde Ende September wegfliegen... :) Wohin werde ich bald noch verraten, aber es ist toll <3



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...