New York Pt. II

Freitag, 25. März 2016 | 16 Kommentare


Mein Bruder musste in New York leider auch ein paar Mal als "Handmodel" hinhalten :D Hat er aber ganz brav gemacht :D 
Hier ist nun also der zweite Teil der New York Bilder. Diesmal sehr "Hand hält Handy und fotografiert NY"- lastig, aber irgendwie mochte ich die Bilder. :) Wir waren da auf dem Top of The Rock, das ist eine Aussichtsplattform im Rockefeller Center. Von dort aus hat man einen super Ausblick auf das Empire State Building. Wir waren glaub ich insgesamt 90 Minuten oder so oben, weil wir den Sonnenuntergang oben anschauen wollten - am Ende war es schon ziemlich kalt, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt. 
Während ich diesen  Beitrag schreibe, sitze ich gerade an meinem neuen Schreibtisch in meinem  neuen Arbeitszimmer. Um mich herum Umzugskisten, die noch darauf ausgepackt zu werden und in Regale (die ich noch nicht gekauft habe) umgepackt zu werden und ganz viel Werkzeug um die noch nicht vorhandenen Regale aufzubauen. Naja, ich bin super froh, dass mein Schreibtisch endlich steht, denn jetzt muss ich meinen PC zumindest nicht mehr jeden Tag auf meinen Esstisch stellen und wieder wegräumen, wenn dann doch mal jemand da essen möchte :D
So ein Umzug ist wirklich Arbeit, ich hatte irgendwie gedacht, dass alles schneller geht. Mittlerweile sind jetzt 4 Zimmer so mehr oder weniger (bis auf Deko und Kleinkram) fertig. Nur halt Flur und Arbeitszimmer sehen noch sehr - äh sagen wir - baustellenmäßig aus. Leider weiß ich aber auch noch nicht, welche Möbel ich dafür haben möchte, das macht es nicht einfacher :D

Also - her mit euren Empfehlungen - ich brauche viele tolle Onlineshops zum Möbel und Deko kaufen. Und gerne auch ganz spezifische Empfehlungen für diese Sachen: Wohnzimmerteppich, Putzschrank, Kommode für den Flur, Garderobe, Regale fürs Arbeitszimmer, Gardinen, Bilder für die Wände,.... :D

New York ist anders

Samstag, 19. März 2016 | 9 Kommentare

Ich habe lange überlegt, wie ich meine letzten Tage beschreiben soll. Eigentlich fällt es mir immer leicht, einen Text zu schreiben, besonders, wenn es sich um einen Urlaub handelt, wie auch in diesem Fall. Aber "schön" wäre in bei dieser Reise einfach zu platt, zu einfallslos, einfach zu einfach. Ich war in New York, zum ersten Mal und ja, es war "schön", aber es war so viel mehr. Ich glaube, ich habe keine Chance, den Flair dieser Stadt und all die Eindrücke und Momente in ein paar Sätzen und Bildern zu zeigen. Manche Sachen sind nicht mit Worten zu beschreiben. Die Situationen sind so viele, dass sie einen fast erdrücken, man weiß gar nicht, wohin man schauen soll. 
New York ist anders.

Es ist anders, weil es eben anders ist und ohne viel zu sagen, sagt man damit schon ganz viel.
All die Menschen, unterschiedlichster Nationen, auf engem Raum zusammen, immer freundlich, immer höflich und hilfsbereit, immer im Stress eilen sie die langen Straßen herunter. Die  großen Häuser, so viel grau, so wenig Licht zwischen den Schluchten von Gebäuden, sodass manchmal oben die Sonne scheint und unten gar nicht ankommt. So viel zu sehen, an jeder Ecke unterschiedliche Dinge, vielfältige Viertel, Gebäude, Shops. So ein Nationalstolz, so groß, dass man fast selber stolz ist. So viel Geschichte, so viele Erinnerungen. So viele Gegensätze, so verdammt viele Gegensätze, wie es sie wohl in kaum einer anderen Stadt gibt. Moderne und Altertum. Arm und Reich. Laut und Leise. Jeder für sich und doch irgendwie zusammen. Schnell und Langsam. Groß und doch klein. Hässlich und schön. Alles in einem. Irgendwie. 

New York ist nicht leicht zu begreifen, es ist nicht nur eindimensional wie manch anderer Urlaubsort. New York fasziniert und reißt mit. Und ich vermisse es jetzt schon. 

 (1)-(3): St. Patrick's Cathedral in der Fifth Avenue // (4): irgendwelche Gebäude // (5) & (6): Times Square // (7): Statue of Liberty // (8): Brooklyn Bridge // (9) - (11): One World Trade Center und 9/11

Was wir so gemacht haben:
Bootstour um Manhattan: 
Wir sind mit einem Boot um ganz Manhattan gefahren. Das Wetter war an dem Tag super und es war perfekt, um einen Eindruck von der Stadt zu bekommen. Ich war einfach beeindruckt, wie groß alles ist und wie vielfältig die Stadt ist. 

Top of the Rock // Empire State Building: 
Wir waren auf beiden Gebäuden und haben uns die Stadt von oben angeguckt, ebenfalls super toll. Wenn ich mich für eins von beiden entscheiden müsste, würde wohl das Top of the Rock gewinnen, weil man von dort einen tollen Blick aufs Empire State hat.

MoMA // Natural History Museum: 
Das MoMA (Museum of Modern Art) ist zwar mega bekannt, aber mich hat es nicht wirklich umgehauen und dabei mag ich Kunst eigentlich wohl. Naja, Moderne Kunst ist mir dann scheinbar doch ein bisschen zu speziell... :) Das Natural History Museum (dort wo nachts im Museum gedreht wurde) fand ich schon eher interessant. Und wenn ich das sage, obwohl ich normalerweise ein Museumshasser bin, heißt das wohl was... :)

Fifth Avenue: 
Klar, die Fifth Avenue muss man gesehen haben! Unser Hotel war dort relativ in der Nähe, deshalb bin ich auch abends aus Zeitmangel mal dort shoppen gegangen, aber preislich gibt es dann vermutlich doch bessere Shoppingviertel in New York, zumindest für Menschen mit normalem Geldbeutel :D Generell ist New York aber eine unglaublich teure Stadt, auch das Essen und die Eintrittsgelder sind ziemlich teuer. Aber das gönnt man sich ja auch nicht so oft... :)

Soho//Noho//Chinatown//Little Italy: 
Soho ist ein Szeneviertel, das mittlerweile total beliebt ist. Noho gilt momentan als aufstrebendes Viertel, hat aber noch nicht die Popularität von Soho erreicht. Chinatown und Little Italy muss man einfach mal gesehen haben und kann dort auch ganz gut essen gehen - nicht ganz so teuer, wie sonst überall in der Stadt vor allem :D Soho hat mich persönlich begeistert. Leider war ich erst am letzten Tag da, sonst wäre ich bestimmt noch ein zweites Mal hingefahren. Das Viertel hat seinen ganz eigenen Charme und eignet sich super zum Shoppen. 

One World Trade Center // 9/11:
Klar, an diesem Ort führt spätestens seit 9/11 nichts vorbei. Hier braucht es auch nicht viele Worte, dieser Ort ist einfach irgendwie erdrückend und es ist unvorstellbar, was dort passiert ist. Sehr zu empfehlen ist übrigens das Museum was dort gebaut wurde, ich finde, es ist sehr gut gemacht. 

Broadway // Times Square: 
Klar, auch das sind Orte, an denen man nicht vorbei kommt. Hier zeigt New York seinen ganz besonderen Charme und ist dafür ja auch irgendwie bekannt. Man muss das einfach erleben, die ganzen Leuchtreklamen und Musicals, die Menschenmassen und die Darsteller, die auf den Straßen singen und Werbung für die Vorstellungen machen. 

Statue of Liberty // Brooklyn Bridge: 
Die Statue of Liberty fand ich ehrlich gesagt eher enttäuschen. Es ist zwar auf jeden Fall ein Muss, sie mal zu sehen, aber mir hat es vom Schiff aus gereicht. In Wirklichkeit ist sie nämlich wesentlich kleiner, als man denkt. Daher bin ich nicht extra hingefahren. Wäre ich noch länger da gewesen, wäre das zusammen mit Ellis Island aber sicherlich noch ein Punkt auf meiner Liste gewesen. 
Die Brooklyn Bridge konnte man bei der Bootsfahrt ebenfalls gut sehen. Was sich bestimmt lohnt, ist ein Gang über die Brücke und der damit verbundene Blick auf die Stadt. Habe ich zeitlich leider auch nicht mehr geschafft, stelle ich mir aber super vor... :)



Mit New York habe ich nun eins meiner Traumreiseziele von meiner "Must Travel To"-Liste gestrichen. Wart ihr schon einmal in New York? Was sind Eure Traum Reiseziele?


Gastbeitrag: Sarah - Sowas wie Liebe...

Sonntag, 13. März 2016 | 6 Kommentare

Vor kurzem saß ich in einem kleinen, gemütlichen Café und habe auf eine Freundin gewartet. Wir waren zum Frühstücken verabredet. Während ich auf sie wartete, schweifte mein Blick im Raum herum und blieb an einem Paar hängen. Sie saßen an einem Tisch für zwei Personen und strahlten sich gegenseitig an. Sie lachten herzlich, unterhielten sich angeregt und bis ihr Frühstück kam, hielten sie sich ganz verliebt gegenseitig ihre Hände. Ich ertappte mich selbst dabei, wie ich bei diesem Anblick schmunzeln musste. Ich schmunzelte nicht, weil ich dieses Paar belächelte sondern weil ich diesen Anblick sehr schön fand. Denn dieses besagte Paar war bestimmt geschätzte Mitte Siebzig. Sie trugen beide noch ihre Eheringe. Und schienen sehr glücklich zu sein. Wahrscheinlich waren sie mit ihrer Liebe des Lebens zusammen.


Doch was bedeuten diese drei Worte heutzutage noch wirklich? „Liebe des Lebens“. Streben wir nicht alle danach, geliebt, umsorgt, beschützt zu werden? Eine Schulter zum Anlehnen zu haben; jemanden an seiner Seite zu haben, der einen zum Lachen bringt und mit dem man rumalbern und Spaß haben kann? Einen, mit dem man träumen und aber dem man auch vertrauen kann? Jemanden, der zu einem hält – auch in schwierigen Zeiten? Jemanden, mit dem man offen reden aber auch diskutieren kann? Eine Person, die die gleichen Werte mit dir teilt; eine Person die dir gleich ist aber doch so verschieden? Sowas wie Liebe des Lebens…?



Die Liebe ist etwas Schönes und Schreckliches zugleich. Sie erfüllt einen mit wunderbaren Gefühlen und kann aber auch aus dem Hinterhalt zustechen. Aber wäre es dann überhaupt noch Liebe, wenn sie nicht auch einen verletzen könnte? Die Liebe hat viele Facetten. Manche werden wir wohl nie verstehen. So haben wir Menschen auch unsere vielseitigen Facetten wenn es um die Liebe und um Beziehungen geht. Wenn wir einen Menschen von Herzen lieben, verschenken wir ein Stück unserer selbst, weil wir dafür ein noch größeres Stück meistens wieder bekommen. In Form von Liebe und Erfahrung. Und dies ist ein nie endender Kreislauf. Außer man bricht aus diesem Kreislauf aus, und damit auch aus der Beziehung.                                      

                                                                                                                     
Wenn ich nun an dieses ältere Paar aus dem Café denke, ziehe ich meinen Hut vor ihnen. Nach all den Jahren strahlen sie sich immer noch so verliebt an, lachen und leben gemeinsam ein Leben. Wenn man mal bedenken mag, was sie in ihrem Leben wohl schon gemeinsam durchmachten mussten – sie hielten immer zusammen. Auch wenn es schwierig wurde.                                          
Dieses Pärchen zeigt wunderbar, dass es sich lohnt um seinen Partner und um die Beziehung zu kämpfen, auch wenn es mal schwierig werden kann. Denn der Preis für all die turbulenten Zeiten zahlt sich aus: man kann gemeinsam alt, glücklich und rund werden. Und unter uns gesagt – egal ob Mann oder Frau – wer träumt denn nicht insgeheim davon?!                             
Die Liebe ist eine unbekannte Reise, mit vielen Kurven, Höhen und Tiefen, Wolken und Sonnenschein. Doch wir treten diese ungewisse und aufregende Reise immer wieder gerne an, denn man wird mit sowas wie Liebe belohnt….

Text: Sarah
Bilder: von mir

Auch heute findet ihr hier wieder einen Gastbeitrag auf meinem Blog. Dieses Mal einen ganz besonderen, denn er stammt von einer Person, die keinen Blog hat. Sarah ist eine sehr wichtige Freundin und Person in meinem Leben und ich finde, sie hat so einen wunderschönen Text geschrieben. Ich habe noch ein paar von meinen Fotos dazwischen gesetzt und bin super stolz auf diesen Post. Sarah schreibt wie ich finde einfach wunderschön! 
Habt ihr Lust, in Zukunft öfter mal Texte von Sarah hier zu lesen??? Dann schreibt es in die Kommentare! <3

Gastbeitrag: Cleo

Donnerstag, 10. März 2016 | 4 Kommentare

Heyyy
Heute schreibt mal nicht die Lea dieses wunderbaren Blogs, sondern ich, Cleo. Nun, ich bin 14 Jahre alt und blogge seit mehr als einem halben Jahr. Ich bin nicht wirklich ein Beautyguru und  poste eher meine Gedanken, Interviews und Fotos. Seit ich meinen Blog besitze haben sich einige Fotos angesammelt. Und da mich wahrscheinlich noch nicht alle kennen werden, habe ich mir gedacht, dass ich euch zehn Fotos zeige und ihre Geschichte dazu erzähle.


Dieses Foto entstand in den Ferien, kurz nachdem ich meinen Blog erstellt habe. Ich war mit meiner Familie in den Bergen wandern, als wir plötzlich auf eine Herde Pferde stiessen. Ich muss zugeben, dass dieses Foto eines meiner Lieblingsfotos ist, da es meiner Meinung nach einfach Plakatreif ist. Zudem finde ich Pferde einfach anmutige Tiere. Wie sieht es bei euch aus. Was ist euer Lieblingstier?


Masken! Ihr könnt euch wahrscheinlich denken, wo ich war. Genau in Venedig. Einige Tage konnte verbrachte ich in Venedig. Diesen Masken konnte man dort einfach nicht aus dem Weg gehen. In jeder Gasse wurden sie verkauft. Was mir an diesem Foto so gut gefällt sind die Details. Zudem war es für mich beim Fotografieren auch hilfreich, dass sie auf einem roten Stoff platziert waren.


Auch dieses Foto habe ich in Venedig geschossen. An diesem Tag war das Wetter einfach wunderbar gewesen. Ich habe dieses Foto ausgesucht, da man auf diesem Foto all diese Vorstellungen von Venedig sehen kann. Ich persönlich finde dies zumindest. Wart ihr denn schon mal in Venedig?


Dieses Foto ist das erste Foto, wo man mich sieht. Da ich nämlich doch noch anonym bleiben möchte, poste ich nämlich keine Fotos meines Gesichtes. Obwohl der Reiz schon da wäre, hihi. Aber da ich noch ziemlich jung bin, finde ich es noch fast zu früh.


Dieses Foto habe ich ausgesucht, weil ich meine Freunde erwähnen möchte. Ihr müsst wissen, dass nur sehr wenige über meinen Blog wissen. Meine engsten Freunde wissen es und sind begeistert. Ich möchte mich bei ihnen bedanken, dass ich immer mit ihnen fotografieren gehen kann und sie für mich da sind. Ausserdem sind sie meine grössten Fans und sind davon überzeugt, dass ich mit meinem Blog bekannt werde. Woran ich jedoch eher noch zweifle, hihi


An diesen Abend kann ich mich noch zu gut erinnern. Da fand mein allererstes Interview statt. Ich durfte nämlich eine Moderatorin im Radiostudio besuchen und ihr einige Fragen stellen. Ich war so aufgeregt gewesen. Ich weiss noch genau, wie nervös ich war, als ich zum Studio fuhr. Das war einer der Höhepunkte gewesen. Die Moderatorin war so locker, dass man sich sofort wohl fühlte. Ausserdem war sie begeister vom meinem Blog, da ich ja noch so jung bin. Ich durfte auch dabei sein, als sie eine Radiosendung moderierte. Ich wollte einfach nicht, dass dieser Abend vorbei ging. Denn ich war glücklich, wie noch nie.


Das Interview mit der Moderatorin blieb nicht das letze. Ich fragte eine Schweizer Schlagersängern und Ex-Miss Schweiz an. Auch ihr durfte ich einige Fragen stellen, Foto knipsen und sie schenkte mir ihr Album. Ich war einfach so stolz, dass ich sie treffen durfte. Sie unterstütze mich auch noch, indem sie mich auf Facebook verlinkte. Leute, ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie das war. Einfach Wow


Mit diesem Foto möchte ich sagen, dass ich einfach unglaublich gerne Musik höre. Ich spiele zwar kein Instrument, doch Musik darf in meinem Leben auch nicht fehlen. Aus diesem Grund schreibe ich einen Post nie ohne Musik. Manchmal könnte ich mitten auf der Strasse einfach lostanzen. Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr die Musik richtig fühlt? Hihi


Dieses Foto entstand im Ski-Gebiet Gstaad. Für mich war das ein einmaliges Erlebnis gewesen. Denn ich war mit meiner Klasse und einer anderen, welche französisch sprach in einem Lager. Ich spreche gerne Französisch und konnte einfach profitieren, da meine Klasse besser Französisch, als die andere Klasse Deutsch sprechen konnte. Die Woche war einfach toll gewesen. Obwohl es auch einige Downs gegeben hatte.


Dieses Foto ist noch ganz aktuell. Und zwar war dies erneut ein Interview. Für mich war das Highlight daran gewesen, dass ich dieses Interview mit einem meiner Lieblingsschweizersänger führen durfte. Er war einfach locker und sympathisch gewesen. Ich bin auch unglaublich stolz, dass ich mit ihm ein Foto habe. Das Interview ist übrigens gerade  aktuell auf meinem Blog zu lesen.
Dies waren die zehn Fotos. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie schwierig es war, zehn Fotos für euch auszusuchen. Ich hoffe jedoch, dass sie euch gefallen und dass ihr mich besser kennengelernt habt. Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr meinen Blog besucht. Wer weiss, vielleicht gefällt er euch ja und ihr bleibt als Leser. Hier kommt ihr auf meinem Blog: www.creativschreiben.blogspot.com
Ausserdem möchte ich mich noch einmal riesig bei Lea bedanken. Ich bin glücklich, dass ich hier einen Gastbeitrag schreiben durfte. Vielen Dank, Lea. Danke, Danke.
Kiss und bis bald

Cleo

...diesen Beitrag hat die liebe Cleo geschrieben, wie ihr schon gemerkt haben solltet... :) Der Text und die Fotos und diesem Post stammen demnach von ihr und nicht von mir. Danke an Dich, Cleo!! :) Schaut unbedingt mal auf Ihrem Blog vorbei. :) Wenn ihr auch einmal Interesse an einem Gastbeitrag auf meinem Blog habt, dann schreibt mir gerne eine Mail an le_la(at)gmx.de

Ich spür' den Wind drehen

Sonntag, 6. März 2016 | 9 Kommentare

 Model: Janin S. // Fotos & Bearbeitung: Ich


"Ich spür' den Wind drehen, nachdem ich viel zu lange still stand.

Viel zu lang nichts mehr riskiert hab', mitten drin doch nur dabei.
Es riecht nach Neustart, hab' endlich Rückenwind,
ich schaue nach vorn', wenn Stunde Null beginnt." 

(Joris - Neustart)

>Hier< geht es zum ersten Teil des Shootings. 


Gastbeitrag auf Lichtreflexe?

Donnerstag, 3. März 2016 | 1 Kommentar

Hallo Ihr Lieben!
Wie ihr ja bestimmt schon gemerkt habt, ist es hier im Moment etwas stiller. Das liegt am Umzugsstress und bevorstehendem Urlaub, sodass es auch in den nächsten zwei Wochen nicht besser werden wird. 
Aber ich hab mir was überlegt :)

Hat jemand von Euch Lust, einen Gastbeitrag hier auf Lichtreflexe zu veröffentlichen?
Natürlich dürft ihr darin auch ein bisschen Werbung für Euren Blog machen und gewinnt dadurch vielleicht neue Leser... :)

Von den Themen her sind kaum Grenzen gesetzt (eure besten Bilder, Tipps zu Photoshop, Shootings, Gedanken von Euch, DIYs, sogar Make up, welches gut für Fotoshootings geeignet ist könnte ich mir vorstellen...) Es sollte halt zumindest im Entfernten hier zum Blog passen, ich finde es aber auch gerade interessant, wenn es nicht immer die typischen Themen sind, über die ich schreibe... :)

Habt ihr Interesse? Dann schreibt mir doch eine kurze Mail mit Eurem möglichen Thema des Posts an le_la(at)gmx.de 

Einzige Bedingung ist, dass der Beitrag am Besten innerhalb der nächsten zwei Wochen online gehen sollte... :)
Ich bin gespannt, ob jemand von Euch dabei ist... :)
Alles Liebe und bald gibt's dann hoffentlich wieder mehr von mir... :-)
Lea
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...