Review: Polaroid Makrolinsen

Dienstag, 20. Mai 2014 | 5 Kommentare


"Deine Kamera macht aber tolle Bilder!"- Ein Satz, den wohl jeder, der sich ein bisschen mit Fotografie auskennt und beschäftigt schonmal gehört hat. Gleichzeitig ein Satz, den ganz viele einfach nicht mehr hören können. So auch ich. 
Ein Foto braucht so viel mehr, als gute Technik. Man kann selbst mit einer einfachen Digitalkamera wunderschöne Fotos machen. Fotos, die das gewisse Etwas haben. Fotos, die Emotionen rüber bringen. Um fotografieren zu können, muss man vor allem eins: Sehen können. ♥
Aber in diesem Post soll es nicht um Vorurteile gehen oder darum, wie man fotografieren lernen kann. Es soll vielmehr darum gehen, dass man gute Fotos manchmal schon mit ganz einfachem Equipment machen kann und dafür nicht viel Geld ausgeben muss. 
Viele von euch hatten sich vor einiger Zeit mehr Reviews gewünscht.. Und hier ist es: mein erstes Review zu meinen Polaroid Makrolinsen.
ALLGEMEINE INFOS
Zu Beginn ein paar Daten vorweg.. Ich habe mir die Polaroid Makrolinsen bei Amazon für ca. 20 Euro gekauft. bei mir handelt es sich um Makrolinsen, die für Objektive mit 58mm Durchmesser passend sind (also das Canon Kit Objektiv). Es gibt sie aber noch mit anderen Durchmessern.
Die Linsen werden in einer kleinen schwarzen Tasche geliefert und es sind 4 Linsen im Lieferumfang enthalten. Vergrößerung +1, +2, +4, +10. 
FOTOGRAFIEREN
Wenn man nun damit fotografieren möchte, kann man direkt loslegen: einfach die passende Linse auf das Objektiv schrauben und es kann losgehen. Auffällig ist hier Folgendes: bei den +1 und +2 Linsen fotografiert der Autofokus bei meinem 18-55mm Standartobjektiv noch ganz gut. Bei +4 wird es schon extrem schwierig und bei +10 ist es fast unmöglich, mit Autofokus zu fotografieren. 
Ich persönlich habe aber hierdurch sehr gut gelernt, auch manuell scharf zu stellen und mit Unschärfe/Schärfe zu spielen. 
Generell muss man beim fotografieren sehr still halten und sehr genau darauf achten, wie man scharf stellt, aber wenn man sich ein bisschen eingewöhnt hat, kann man wirklich super tolle Bilder damit erzielen. Unten im Post seht ihr einige Beispielbilder, die ich mit den Makrolinsen auf meinem 18-55 mm Objektiv gemacht habe.
MEINE MEINUNG
Grundsätzlich sollte vorweg erstmal klar sein, dass die Makrolinsen für einen professionellen Fotografen nicht unbedingt in Frage kommen. Sie eignen sich perfekt für das Herantasten an die Makrofotografie. Auf Dauer ist es aber vermutlich doch spannender, sich ein lichtstarkes Makroobjektiv zu kaufen, da man hiermit natürlich noch viel mehr Möglichkeiten hat. Ich persönlich habe aber meine Makrolinsen immer gerne und viel genutzt und auch sehr schöne Bilder damit machen können. Für diejenigen von euch, die gerne erst einmal ein bisschen Makrofotografie testen wollen, bevor sie sich ein richtiges Objektiv kaufen, sind sie also vielleicht genau das richtige.. 

HABT IHR AUCH MAKROLINSEN? WIE SIND EURE ERFAHRUNGEN DAMIT?
-->Bei Fragen könnt ihr mir diese gerne in die Kommentare schreiben und ich kann euch auch gerne noch ausführlichere Berichte zu den Makrolinsen geben. :)

5 liebe Kommentare ♥

» Isa | 22. Mai 2014 um 13:58

Makrolinsen stehen schon seit einiger Zeit auf meinem Wunschzettel, finde ich eine super für nur 20€ wenn man ein bisschen Makro fotografieren möchte. Schöner Bericht & tolle Bilder :)

» Sabrina | 22. Mai 2014 um 19:05

Wow, ganz tolle Bilder! Vor allem das erste mit dem Spruch ist richtig toll♥ Du weist ja das ich ein Fan von deinen Bildern bin! :*
Ich habe zwar keine Makrolinsen, aber Nahlinsen, das ich ja fast das gleiche (oder ist es das gleiche??) :D Naja jedenfalls bin ich auch ein Fan von den Linsen! :)

» christine polz | 23. Mai 2014 um 11:17

Wie du schon schreibst, sind solche Makrolinsen nichts für Profis, aber zum Spielen alle mal geeignet. Ich finde das auch eine schöne und günstige Methode sich ein wenig in den Bereich vorzutasten und zu spielen. :)
Das letzte Foto finde ich übrigens sehr hübsch.

Das Verblühen geht immer viel zu schnell! Also ich habe auch das Gefühl, dass ich die Blüten viel zu wenig genutzt habe...

Nee, normalerweise hab ich schon was zu trinken dabei. Hatte ich jetzt auch in Schottland. Und noch ein bisschen was zum Essen. So was braucht man ja. ;) Aber es ist schon praktisch, wenn man Männer an seiner Seite hat, denen man immer ein bisschen was zum tragen abgeben kann. Sehr nützlich.

Das Fliegen habe ich überlebt. Ich hatte schon ein wenig Panik, aber ich hab's ganz gut geschafft mich zusammen zu reissen. Ich muss aber auch sagen, dass die Flüge relativ ruhig waren. Hin war's manchmal doof, aber noch okay.
Allein Fliegen würde ich aber jetzt auch auf jeden Fall vermeiden. Es wäre zwar organisatorisch etwas schwierig gewesen zusammen zu fliegen, aber in Zukunft würde ich da lieber noch einen Tag mehr einplanen (Reisebegleitung und ich wohnen leider recht weit voneinander entfernt, weswegen sich getrennte Anreise anbot...) und vorher hinfahren.


» Janine | 23. Mai 2014 um 21:23

die selben habe ich auch :)

» Julia. | 25. Mai 2014 um 13:17

Erstmal Danke für deinen Kommentar! Ich liebe Pusteblumen auch (:
Ich habe auch eine Makrolinse, allerdings habe ich mir meine für 20 Euro im Mediamarkt gekauft, und wie gesagt, für das Geld habe ich nur eine. Irgendwie finde ich das jetzt ziemlich doof, wenn es zum gleichen Preis ein ganzes Set gibt. Vor etwa einem Jahr habe ich die Linse ziemlich oft benutzt und es sind auch schöne Bilder entstanden, allerdings habe ich in letzter Zeit immer Probleme mit Unschärfe. Ich habe sowohl manuell als auch automatisch fokkusiert, aber es klappt einfach nicht mehr...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...