Osterwiese in Bremen

Mittwoch, 10. April 2013 | 4 Kommentare

Ein Bild von der Osterwiese in Bremen von letztem Freitag. Und ein Text der damit absolut nichts zu tun hat...
Als ich damals diesen Schritt ging, hatte ich nicht gedacht, dass er viel ändern würde. Ich hatte nie bedacht, dass er es so schwer für uns machen würde. Ich wünschte, ich könnte das alles ändern. Wünschte, ich könnte einfach wieder anfangen, nochmal von vorne. Doch wie ich es auch drehe und wende, ich weiß nicht wie. Bin ratlos, wie ich die Situation ändern könnte. Es scheint mir alles so unglaublich gekünstelt.
Und zum allerersten Mal wünschte ich mir, ich wäre diesen Schritt nie gegangen.

4 liebe Kommentare ♥

» namimosa | 11. April 2013 um 10:46

ich hoffe die situation aus dem text hat sich wieder zum positiven gewendet?

hihi, das ist ja lustig! so was hört man selten. ich kriege einfach nur noch mit, wie viele leute ständig online sind und in den vorlesungen auch nicht mehr wirklich aufpassen, weil man sich dank smartphone und tablet ja auch viel schöner die zeit im internet vertreiben kann.
aber bei euch scheint da ja der wurm drin zu sein. ich glaube aber das war absicht... ;)

stimmt. aber die hatten ja sogar eine klimaanlage die auch warm machen konnte. nur halt in unserem zimmer nicht... ^^

» Lara | 12. April 2013 um 18:00

Schöner Text! Und danke <3
Ne, ich hatte nur bis letzte Woche Ferien, eine wunderbare Schulwoche ist schon wieder geschafft :D Und jetzt nur noch eine, dann bin ich erstmal in Rumänien..
Haha, na das hört sich doch gut an :D Dann kann man die Zeit wenigstens 'nutzen' ;) Ach, das klappt bestimmt :) Meine Schwester hangelt sich auch in der Uni öfters mal durch 'Fächer', von denen sie eigentlich null Ahnung hat :D

» Tanja Nicole | 13. April 2013 um 01:35

sehr toller Blog :)

» Katharina | 14. April 2013 um 12:41

Der Spruch ist echt schön!
Ja, das kann ich mir vorstellen. Wie klein man sich dann vorkommt im Gegensatz zur mächtigen Natur/den Fällen. :O

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...